Allergien

Allergien nehmen in den letzten Jahren immer mehr zu. Grund dafür ist ein geschwächtes Immunsystem durch Belastungen in der Umwelt. Nun wurde eine neue Therapie entwickelt, bei der individuell mit Patientenblut gearbeitet wird. Die Besonderheit liegt darin, dass die Therapie nicht nur bei

  • Nahrungsmittel- und Tierhaarallergie
  • Heuschnupfenallergie
  • Hausstaubmilbenallergie

hilft, sondern auch bei

  • Hautallergien (allergische Dermatose)
  • Allergischer Rhinitis und Sinuisitis
    (chron. verstopfte Nebenhöhlen)
  • Hashimoto (stoppt den Autoimmunprozess)

Beim Prinzip der GEGEN - Sensibilisierung (nicht DE-sensibilisierung) werden die im Patientenblut vorhandenen krankheitsspezifischen Antikörper verfremdet und lösen nach der Reinjektion eine Immunantwort aus. Dadurch werden Anti-Antikörper gegen die jeweiligen Antikörper gebildet. Dies führt zur ursächlichen Therapie und zu einem Heilungsprozess.

Die auslösende Substanz muss nicht bekannt sein. Lediglich bei Heuschnupfen sollte man auf dem Höhepunkt der Symptome Blut abnehmen. Bei Nahrungsmittelallergien ect. kann die Blutabnahme jederzeit erfolgen. Die Behandlung beginnt 2 Tage nach der Blutabnahme und wird 2 – 3 x wöchentlich durchgeführt. Der Erfolg liegt bei über 80%. (Durch Wiederholung erreichen Sie eine weitere Verbesserung).


Termin vereinbaren